Der Mensch ist krank, die Krankheit aber ist der Versuch der Natur, den Mensch zu heilen. C.G. Jung
Der Mensch ist krank, die Krankheit aber ist der Versuch der Natur, den Mensch zu heilen.                                                   C.G. Jung

 

 

Wirbelsäulentherapie nach Dorn:

 

 

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Mobilisation von Wirbeln und Gelenken.

 

Bewegungseinschränkungen und Blockierungen/Subluxationen von Wirbeln werden ertastet und mit gezieltem Druck des Therapeuten zusammen mit der Eigenbewegung des Patienten wieder in die richtige Position gebracht.


Die Technik ist überaus wirksam, denn sie nimmt mit der Wirbelkorrektur über reflexzonenartige Effekte auch Einfluss auf die inneren Organe, die Meridiane und die Psyche.


Bei der Wirbelsäulentherapie nach Dorn werden keine Hilfsmittel oder Medikamente verwendet sie kann jedoch mit jeder anderen Therapieform kombiniert werden.

 


Indikationen wo sich eine Wirbelsäulentherapie nach Dorn bewährt hat.

  • Chronische und akute Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule.

  • Schmerzausstrahlung in die Arme, Beine und den Kopf

  • HWS-Syndrom

  • Beschwerden im Ledenwirbelsäulenbereich z.B. Ischialgie, "Hexenschuß"

  • Beschwerden im Brustwirbelsäulenbereich z.B. taube Fingerspitzen, eingeschlafene Hände

  • Migräne

  • Tinnitus

  • Skoliosen der Wirbelsäule und Blockierungen einzelner Wirbel

  • Beinlängenunterschiede

Mitglied beim:

Geprüfte Therapeutin

Alles Leben ist Bewegung,

Bewegung ist Leben.

                        Leonardo da Vinci

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis